Einfacher gesagt und getan.

health-engine, die flexible Gesamtlösung für die Digitalisierung Ihrer Spitalprozesse.

zollernalbzollernalbKantonsspital GraubündenStadtspital ZürichHirslanden-GruppeUniversitätsspital BaselKantonsspital St. GallenUniversitäts-Kinderspital beider BaselAdullam Spital und PflegezentrenUniversitäts-Kinderspital beider Basel
health-engine Logo

Das zentrale System, das medizinische und administrative Daten aus allen Fachanwendungen zusammenführt und zugänglich macht.

health-engine

Ein ungehinderter Datenaustausch und eine übergreifende Steuerung der Therapieprozesse ermöglichen eine effiziente interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Abteilungen, Funktionsbereichen und Standorten.

Clinical Data Repository

Übersicht ist fast alles.

Das Clinical Data Repository erlaubt eine konsolidierte Sicht auf Patienteninformationen im Patienten- und Fallkontext.

eyes
eyes

Hält zusammen, was es verspricht.

Die Kommunikations- und Interoperabilitäts­plattform verbindet Krankenhäuser, den ambulanten Sektor und unser Partner-Netzwerk.

Clinical Data Repository

Für gesunde Prozesse täglich anwenden.

Mit der integrierten Prozess-Steuerung werden klinische Arbeitsabläufe automatisiert und gesteuert.

health-engine Module

Individuali­sierbar, skalierbar, wunderbar.

Durch verschiedene Module kann health-engine leicht an Ihre Bedürfnisse angepasst werden.

Ja, auch das kann sie.

Um den stetig steigenden Anforderungen im komplexen Umfeld von Krankenhäusern gerecht zu werden, haben wir ein komplettes Healthcare Ökosystem entwickelt.

Healthcare Ökosystem

Was unsere Kunden über health-engine sagen.

«Dank der durchdachten und innovativen health-engine von the i-engineers können wir unseren Ärzt:innen und Pflegenden optimierte Apps mit allen nötigen Informationen und Funktionen zur Verfügung stellen und damit Aufwände und Kosten reduzieren.»

– Juri Toffol, Universitätsspital Basel

«Die health-engine hilft uns die Vielfalt der medizinischen Daten aus allen Standorten und Umsystemen zu konsolidieren und über einen single Point of Communication sicher und effizient mit internen und externen Leistungserbringern zu teilen.»

– Didier Voegelin, Kantonsspital Baselland

«Die health-engine sammelt alle medizinischen Informationen aus den verschiedenen KIS, RIS, LIS, PACS usw. und stellt diese unter anderem als Notfallsystem allen Mitarbeiter:innen stationär oder mobil zur Verfügung. Mit dem Modul für den medizinischen Dienst werden Anfragen und Rückweisungen in kürzester Zeit mit allen nötigen Daten halbautomatisch beantwortet.»

– Andreas Rygol, Immanuel Albertinen Diakonie

0

Kliniken

0

User

0

Abgeschlossene Projekte

eyes
eyes

Starten Sie heute.

Jetzt ist der richtige Zeitpunkt für einen Wechsel. Unsere Experten beraten Sie gerne.